Rambo

Kurz nach Eröffnung des Zentrums ist Rambo im Haus Langgasse 39 eingezogen. Das AVIVA wurde schnell zu einem seiner Lieblingsorte. Sobald jemand Access Bars bekam, war Rambo zur Stelle, hoppste auf die Liege und kuschelte sich dazu. Rambo war bei vielen Veranstaltungen im AVIVA mit dabei und leistete so einen ganz besonderen Beitrag für die Teilnehmer.

 

Durch eine schwere Form der Epilepsie war Rambos Zeit in seinem neuen Zuhause auf 20 Monate beschränkt. Was letztlich zählt, ist nicht, wie lange er da war, sondern DASS er da war und uns soviel Freude gemacht hat.